3 Wochen nach der Hüft OP

Am Nikolaus Tag, waren es genau 3 Wochen, seit Ben operiert worden ist. Die Medikamente sind alle durch, die Wunde gut verheilt und ein bisschen Fell wächst auch schon wieder nach.

nach der OP

Im Laufe der letzten Woche durfte Ben, unter Aufsicht, ein paar „Tüten-Freie“ Stunden in der Wohnung genießen und seit gestern sogar schon einen ganz Tag ohne. Das klappt sehr gut, er knubbelt nicht an der Wunde und die Mädels und die Deko freuen sich auch, dass Tüten-Ben nun endlich wieder sieht, wo er rum saust.
Seit gestern Abend ist Ben wieder etwas mehr „neben der Mütze“ und hat sich scheinbar eine Blasenentzündung eingefangen. Er jammert und weint, rennt aufgeregt hin und her und muß dauerend raus. Problem hier ist nur, es kommt fast nix. Wir stehen gefühlte Ewigkeiten in der Kälte und es tröpfelt nur.

Also werden wir morgen unsere liebe Steffi „heim suchen“ und sehen wie sie Ben helfen kann.

Was ihn als Patient so nervtötend macht, macht ihn auf der anderen Seite, im Umgang mit den Mädels, sooo charmant. Er ist, obwohl sehr grobmotorisch veranlagt, sehr sanft mit den Mädels, läßt sich ganz schön viel gefallen und auch beim gemeinsamen Füttern gibts keine Keilerei.

Vorhin hat Scarlett Bens „Knast“ erkundet und er stand nur davor und hat gekuckt, was Scarlett so „treibt“. Mal sehen, ob ich das Video dazu hier gepostet bekomme 🙂